Das iPhone ist mittlerweile auf Platz 2 der weitverbreitetsten Smartphones angekommen. Insgesamt wurden 372 Millionen Handys im ersten Quartal dieses Jahres weltweit verkauft. Davon waren 99,6 Millionen Smartphones.

Von diesen 99,6 Millionen Smartphones wurden 24,2 Millionen Geräte von Nokia verkauft. Damit belegt Nokia weiterhin Platz 1 der größten Smartphone-Hersteller der Welt. Das Wachstum von Nokia betrug allerding nur 12,6 % im Vergleich zum ersten Quartal 2010.

Auf Platz 2 befindet sich Apple. Das Wachstum im Vergleich zum ersten Quartal 2010 betrug 114,4 %. Insgesamt konnte Apple 18,7 Millionen iPhones verkaufen.
Weiterlesen

In einem kleinen Video von HTC wird das HTC ThunderBolt näher vorgestellt.

Äußerlich erinnert es an die alt bekannten HTC-Smartphones. Innerlich sorgen DLNA für die Vernetzung mit anderen Geräten sowie LTE für noch schnelleres 4G-Internet unterwegs.

Hier das Video vom HTC ThunderBolt:

Ein ausführliches Review vom HTC ThunderBolt gibt es bei Engadget. In diesem erfährt man unter anderem, dass das HTC ThunderBolt ziemlich schwer sein soll. Auf der Rückseite befindet sich ein Ständer.

Das HTC EVO 3D wird eines der ersten Smartphones mit einem 3D-Display sein. Es handelt sich um richtige räumliche Effekte wie man sie aktuell nur aus 3D-Kinofilmen kennt. Allerdings sind diese 3D-Effekte auf dem HTC EVO 3D ohne 3D-Brille möglich.

Hersteller von Fernsehern haben es bereits angekündigt, 3D soll zukünftig auch ohne Shutter-Brille möglich sein. Momentan basteln die Fernseher-Hersteller allerdings noch der Technologie, denn um Filme ohne 3D-Brille betrachten zu können, ist bisher ein bestimmter Betrachtungswinkel notwendig. Bei den kleineren Smartphone-Displays gibt es die Probleme scheinbar nicht.
Weiterlesen

Das iPhone 5 soll ein größeres Display und eine Rückseite aus Metall bekommen. Am eigentlichen Gehäuse-Design soll sich im Vergleich zum iPhone 4 allerdings nicht viel ändern.

Mit einem größeren Display greift Apple den allgemeinen Trend der Smartphone-Hersteller auf. HTC hat es mit seinem HTC Desire HD und HD2 beeindruckend vorgemacht. Smartphones mit größerem Display sind beliebt. Das 3,5 Zoll Display des iPhone 4 wirkt schon relativ klein, wenn man es neben einem HTC Desire HD2 betrachtet.
Weiterlesen

Mit dem HTC Desire hatte HTC einen vollen Erfolg gelandet. Mit dem HTC Desire HD folgt nun der größere Nachfolger. Als erstes fällt vor allem das größere 4,3 Zoll Display auf, woher auch der Name HD herrührt.

Im folgenden HTC Desire HD Video bekommt man einen ersten Eindruck:

Doch auch bei den Innereien hat man nachgelegt. Mit 768 MB RAM sowie 1,5 GB internem Speicher ist das HTC Desire HD bestückt. Erweitern lässt sich der interne Speicher mit einer microSD-Speicherkarte.
Auch die Kamera bietet jetzt 8 Megapixel und statt bisher einem LED-Blitzlicht gleich ein Doppel-LED-Blitzlicht. Mit der integrierten Kamera lassen sich zudem Videos in 720p-HD-Auflösung aufnehmen.
Im Internet surft man mit dem neuen HTC Desire HD von nun an mit bis zu 14,4 MBit/s beim Download sowie 5,76 Mbit/s beim Upload.

Im Vergleich zum HTC Desire mit einem 1400 mAh Akku hat das HTC Desire HD nur noch einen 1230 mAh Akku. Und auch auf das AMOLED-Display scheint man hier wie bereits bei der zweiten Generation des HTC Desire zu verzichten.

Im Ganzen überwiegen aber meiner Meinung nach die Vorteile. Wer sich jetzt ein neues Smartphone kaufen möchte, sollte wohl eher zum HTC Desire HD greifen. Habt ihr eine andere Meinung, dann hinterlasst doch einen Kommentar.