Wer sich ein Smartphone kaufen möchte, der sollte die verschiedenen Geräte auf jeden Fall miteinander vergleichen. Obwohl die meisten Smartphones mittlerweile ähnlich aussehen, gibt es doch teilweise erhebliche Unterschiede.

Die Unterschiede müssen sich auch gar nicht unbedingt in den Funktionen des Handys äußern, sondern können auch an anderen Faktoren auszumachen sein. Als Beispiel sei Apple genannt. Apple hat es mit dem iPhone geschafft den Smartphone-Markt innerhalb kürzester Zeit zu erobern und ist mittlerweile einer der größten Smartphone-Hersteller weltweit. Das hat nur bedingt mit der Qualität des iPhones an sich zu tun, sondern Grund ist auch das gesamte Umfeld um das iPhone. Ob MacBook, iTunes oder Apple TV, alle diese Apple-Innovationen sind aufeinander abgestimmt und arbeiten nahtlos miteinander. Um das iPhone hat sich zudem ein großer Markt gebildet. Wer sich ein iPhone kauft, kann davon ausgehen, dass er zahlreiches Zubehör dafür findet. Autohersteller bieten so beispielsweise häufig die Möglichkeit das iPhone mit dem Autoradio zu verbinden. Mit anderen Smartphones ist das nicht unbedingt möglich, da diese einfach nicht so verbreitet sind und es sich daher auch nicht immer für die Hersteller lohnt entsprechendes Zubehör anzubieten.

Man sollte somit auch solche Überlegungen beim Smartphone-Kauf walten lassen. Denn sonst könnte man sich später ärgern, wenn man das passende Zubehör nicht findet.

 

Aber auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist entscheidend. Wie viel kostet ein Smartphone und was bekommt der Käufer dafür? Zwar kann man mittlerweile auch Smartphones zu günstigen Preisen erstehen, aber was bekommt man dafür? Ist das Smartphone wirklich gut? Oder ist es träge und die Bedienung des mobilen Internets mehr ärgerlich, als dass es Spaß macht? Hierauf sollte man achten. Nach Möglichkeit sollte man das Smartphone direkt im Geschäft testen.

 

Auch Gewicht und Akkulaufzeit können ein Faktor sein. Nicht jeder will einen schweren Klotz in seiner Tasche mit sich tragen oder das Smartphone täglich an die Steckdose hängen. Hier sollte man sich die Gerätedaten und Angaben des Herstellers näher anschauen.

Aber auch Erfahrungsberichte anderer Käufer können eine gute Hilfe sein. Also nicht unbedingt in den nächsten Handyladen laufen und ein Smartphone kaufen, sondern erst einmal ausgiebig vorher informieren. So kann man sich eine Menge Ärger ersparen. Schließlich werden die meisten ihr Smartphone für die nächsten zwei Jahre nutzen und es ist dann mehr als ärgerlich, wenn man nicht zufrieden mit seinem Handy ist.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich