Wer sich ein neues Handy ohne Vertrag kauft, der wird dies in der Regel tun, um weiterhin den alten Vertrag mit dem neuen Handy zu nutzen oder man möchte keinen Vertrag nutzen, sondern das neue Handy ohne Vertrag mit einer Prepaid-Karte betreiben.

Ärgerlich ist es dann, wenn man vergisst seinen Vertrag zu kündigen. In der Regel haben Mobilfunkverträge Laufzeiten von 24 Monaten. Zu Beginn denkt man da noch nicht an die Kündigung und irgendwann hat man es vergessen. Darauf spekulieren natürlich auch die Mobilfunkkonzerne.

Durchaus üblich ist, dass bis zu drei Monate vor Vertragsende die Kündigung beim Anbieter eingegangen sein muss. In der Regel verlängern sich die Verträge, wenn nicht rechtzeitig vorher gekündigt wird, um ein weiteres Jahr. Will man also aus seinem Handy-Vertrag herauskommen, so sollte man unbedingt daran denken frühzeitig zu kündigen, ansonsten muss man wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und der Vertrag verlängert sich um ein weiteres Jahr.

Das ist die Neuigkeit schlechthin: Das iPhone-Monopol der Deutschen Telekom ist gefallen. Seit dem 27. Oktober 2010 ist das iPhone 4 auch bei o2 Deutschland erhältlich. Und auch Vodafone Deutschland bietet seitdem das iPhone 4 an.

Leider scheint dies noch keine große Auswirkung auf die Tarife zu haben. Scheinbar will man bei o2 und Vodafone auch versuchen, das iPhone mit hochpreisigen Tarifen zu vertreiben. Aber zum Glück belebt Wettbewerb das Geschäft und von daher dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis auch die Tarife in Kombination mit dem iPhone nach unten gehen.

Wie seht ihr das? Werdet ihr euch jetzt ein iPhone 4 bei einem der neuen Anbieter kaufen oder wartet ihr doch erst einmal weiter ab?

Mit dem HTC Desire hatte HTC einen vollen Erfolg gelandet. Mit dem HTC Desire HD folgt nun der größere Nachfolger. Als erstes fällt vor allem das größere 4,3 Zoll Display auf, woher auch der Name HD herrührt.

Im folgenden HTC Desire HD Video bekommt man einen ersten Eindruck:

Doch auch bei den Innereien hat man nachgelegt. Mit 768 MB RAM sowie 1,5 GB internem Speicher ist das HTC Desire HD bestückt. Erweitern lässt sich der interne Speicher mit einer microSD-Speicherkarte.
Auch die Kamera bietet jetzt 8 Megapixel und statt bisher einem LED-Blitzlicht gleich ein Doppel-LED-Blitzlicht. Mit der integrierten Kamera lassen sich zudem Videos in 720p-HD-Auflösung aufnehmen.
Im Internet surft man mit dem neuen HTC Desire HD von nun an mit bis zu 14,4 MBit/s beim Download sowie 5,76 Mbit/s beim Upload.

Im Vergleich zum HTC Desire mit einem 1400 mAh Akku hat das HTC Desire HD nur noch einen 1230 mAh Akku. Und auch auf das AMOLED-Display scheint man hier wie bereits bei der zweiten Generation des HTC Desire zu verzichten.

Im Ganzen überwiegen aber meiner Meinung nach die Vorteile. Wer sich jetzt ein neues Smartphone kaufen möchte, sollte wohl eher zum HTC Desire HD greifen. Habt ihr eine andere Meinung, dann hinterlasst doch einen Kommentar.