Vor kurzem wurde bekannt, dass Apple eine Patentklage gegen Samsung eingereicht hat. Apple wirft Samsung bei dessen Handys und Tablets vor das Konzept des iPhones zu stark kopiert zu haben. Allerdings sind sowohl Apple als auch Samsung Giganten, von David gegen Goliath kann man also nicht unbedingt sprechen.

Bei den Vorwürfen gegen Samsung geht es sowohl um Design als auch Bedienkonzept der Samsung-Smartphones. Speziell geht es um das Samsung Galaxy S sowie das Galaxy Tab. Apple hat mit der Klage auch einige vergleichende Bilder beigefügt, die die Ähnlichkeit zwischen iPhone und Galaxy S verdeutlichen sollen. Schaut man sich die Bilder an, so kann man die Ähnlichkeit zumindest nicht so einfach verleugnen. Ob das nun geklaut ist oder nicht, muss allerdings das Gericht entscheiden.

Als Apple das erste iPhone auf seiner Keynote der Welt präsentierte, sagte Steve Jobs den bekannten Satz „And boy, have we patented it“, der sich hier allerdings speziell auf Multitouch bezog.

Zumindest konnte man zu diesem Zeitpunkt schon ahnen, dass Apple nicht das Nachahmen des iPhones so einfach hinnehmen wird. Umso verwunderlicher ist es dennoch, dass es heute eine Vielzahl von Smartphones mit ähnlichem Bedienkonzept gibt, welche auch über eine Multitouch-Bedienung verfügen. Scheinbar geht Apple jetzt erst gezielt dagegen vor.

Glaubt man aktuellen Gerüchten, so hat Apple es aber gar nicht auf die bisherigen Samsung-Smartphones abgesehen, sondern möchte mit der Patentklage das Erscheinen des Samsung Galaxy S3 verhindern, das in etwa zeitlich mit dem iPhone 5 erscheinen könnte. Beide Smartphones sollen sich von den technischen Daten ähneln und Apple könnte befürchten Marktanteile an Samsung zu verlieren.

Man darf gespannt sein wie das Urteil ausfallen wird, hat es doch gleichzeitig auch Signalwirkung für andere Hersteller.

Schreibe eine Antwort

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> 

Erforderlich